17 July 2013

Happy Birthday to me!

Da ich gestern meine zweite Volljährigkeit feiern durfte, ging es kurz entschlossen den ganzen Tag über ins Ausland... Ich war den ganzen Tag nicht zu erreichen und genoss es sehr!

In München angekommen, packte Miss. V und mich auch schon der Shopping-Wahn und so wurde Tchibo, Galleria Gourmet, Butlers, usw. geplündert... Die liebe Miss J., die aus Wien endlich mal ein bisschen Abstand nahm und zum Heimaturlaub da ist, konnte nur noch staunen...

Nach einigen Stunden Power-Shopping haben wir uns dann - typisch Touristen - mitten auf dem Marienplatz nieder gelassen und gingen zum Aperitif über. Als dann unsere schwer beschäftigte Medizinstudentin, Miss C. zu uns kam, entschieden wir uns, wo es denn zum Abendessen hingehen soll...



Auf der Insiderei (www.insiderei.com) habe ich das Restaurant


"The Grill" (www.the-grill-munich.de) gefunden...

Es befindet sich nur wenige Meter neben dem Stachus, im Künstlerhaus... Im Untergeschoss befindet sich die "Osteria", doch man gelangt über deren Barbereich und eine Treppe direkt in den "Grill".

Auch ohne Reservierung konnten wir glücklicherweise grade eben noch einen Tisch ergattern, natürlich auf der schönen, edel ausgestatteten Terrasse!



Sofort bemühten sich auch die Servicemitarbeiter bestens um uns und wir fühlten uns auf Anhieb wohl... Auch wenn wir vielleicht nicht in die Zielgruppe dieses Schickeria-Lokals passen.

Zum Aperitif entschieden wir uns für den Tages-Aperitif... Ein Beeren - Bellini, gemischt aus pürierten Waldfrüchten, etwas Likör und Sekt. Sehr gute Mischung, sehr ausgeglichen in Säure und süße... Etwas störend sind die Kerne, welche gerne in den Zähnen hängen bleiben!



Als Vorspeise wählte ich "Tempura" - Chesapeake Bay Soft Shell Crab, Peperonata & Limonen Aioli



Geschmacksexplosion pur! Normalerweise mag ich keine Peperonata, aber diese war herrlich abgeschmeckt... Die Krabben waren wunderbar frittiert, die Aioli war etwas deftig, jedoch sehr sehr gut im Geschmack... Dieses Gericht schmeckt irgendwie nach Urlaub am Gardasee!

Miss V. entschied sich für den Cesar Salad, aber aufgrund ihrer Unverträglichkeiten kann sie das Cesar Dressing nicht immer vertragen... Daher wurde der Salat nur mit Balsamico Dressing zubereitet! Die Salatsauce hat wunderbar geschmeckt und verlieh dem schönen, frischen Salat ein angenehmes "prickeln".



Miss J. entschied sich für die Spare Ribs von der Tageskarte... Die Rippchen waren sehr toll mariniert und die Sauce hatte einen angenehm rauchigen Geschmack.



Frau Dr. C. entschied sich für das Free Range Chicken mit Pfifferlingen, lila Karotten, Perlzwiebeln und Limetten-Black-Pepper-Sauce. Das Gericht war sehr ansprechend angerichtet und schmeckte vorzüglich.



Zur Feier meines Ehrentages gönnte ich mir das Kobe Style Wagyu Filet Platinum Label aus Australien. Als Beilagen wählte ich Steak Fries und einen Mix aus Waldpilzen - Rotweinzwiebeln und Creme Fraîche. Da es mein erstes Kobe Style Beef war, war ich doch etwas enttäuscht, dass es zwar sehr gut, aber nicht überraschend war... Dazu trägt wohl die Erwartungshaltung bei, welche man an ein so exklusives Stück Fleisch hat... Ich finde, dass ein gutes Stück Südtiroler Rinderfilet durchaus mit diesem Stück Fleisch mithalten kann! Ich bestellte das Fleisch Medium, allerdings war die Garstufe bei weitem verfehlt und mein Fleisch war schon fast durch. Dies darf in einem Restaurant, welches sich  die teuersten und besten Fleischsorten auf die Karte nimmt, und welches sich "The Grill" nennt, nicht passieren.



Der Cabernet Sauvignon aus Washington State mundete perfekt zum Fleisch.

Das Ambiente ist wunderbar, allerdings könnte man etwas mehr auf die Sauberkeit der Terrasse achten, da in manchen Ecken noch ziemlich viel Schmutz zu finden war, und unter anderem auch Zigarettenstummel am Boden lagen.

Ich kann dieses Restaurant wärmsten Gewissens weiter empfehlen, und zwar für alle, die in München einen Anlass zum feiern haben, bzw. die ein schönes Stück Fleisch in schönem Ambiente genießen möchten! Das Restaurant bietet einen Hauch von Exklusivität, den man genießen kann!

Alles in allem, könnte ich mir keinen schöneren Geburtstags-Abend vorstellen, und wir traten alle bis zum Rande gesättigt, die Heimfahrt an. Leider mussten wir unsere Frau Dr. C. in der Bayerischen Landeshauptstadt zurücklassen... Aber wir freuen uns alle schon auf das nächste Wiedersehen in der Heimat!

Euer